Bílý Kostelec

(2014)
Sankt Gallus (Kostel sv. Havla) Bílý Kostelec
(2019)
Sankt Gallus (Kostel sv. Havla) Bílý Kostelec
(2019)
Sankt Gallus (Kostel sv. Havla) Bílý Kostelec
(2019)
Sankt Gallus (Kostel sv. Havla) Bílý Kostelec
Neben der Kirchenruine von Bílý Kostelec befinden sich die Überreste des einstigen Kirchturms, der einen Aufbau aus Holz hatte.
Sankt Gallus (Kostel sv. Havla) Bílý Kostelec
Auf dem an die Kirche angrenzenden Friedhof werden einige Gräber bis heute (2019) gepflegt. (2019)
Sankt Gallus (Kostel sv. Havla) Bílý Kostelec
(2019)
Sankt Gallus (Kostel sv. Havla) Bílý Kostelec
(2019)
Kirche St.Gallus Bílý Kostelec im Jahr 1969
Ansicht der Galluskirche Bílý Kostelec aus dem Jahr 1969. Wenig später, in den 1970er-Jahren, stürzte das Dach ein. (Bild bereitgestellt von Milan Gruber Bouška auf der großartigen Website zanikleobce.cz von Pavel Beran)
Kirche St.Gallus Bílý Kostelec im Jahr 1917
1917 wurde die Kirche noch genutzt. (Bild bereitgestellt von Milan Gruber Bouška auf der großartigen Website zanikleobce.cz von Pavel Beran)
(2014)

Panorama
Loading...
Literatur

Erhart, Peter; Kuratli Hüeblin, Jakob; Oberholzer, Paul, 1400xGallus, St.Gallen 2012.

Hrdina, Jan, Svatohavelský kult ve středověkých Čechách. Zpráva o stavu výzkumu, in: Martin Musilek (Hg.), Havelské Mesto pražské ve stredoveku: historie, archeologie, stavební historie, Prag 2012, S. 100–135.

Hrdina, Jan, Der heilige Gallus – seine Patrozinien und seine Verehrung im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Böhmen, in: Franziska Schnoor, Karl Schmuki, Ernst Tremp, Peter Erhart, Jakob Kuratli Hüeblin (Hg.), Gallus und seine Zeit. Leben, Wirken, Nachleben, St.Gallen 2015, S. 321–339.

Kennen Sie noch weitere Literatur zu dieser Kirche? Helfen Sie mit, indem Sie uns diese mitteilen. Vielen Dank!

Stand: Dezember 2017