Carnalea

Die anglikanische St Gall’s Church von Carnalea wurde in den Jahren 1964–1966 neu errichtet. (2013)
Die Sankt-Gallus Kirche steht ganz am westlichen Ortsrand von Carnalea im Grünen. (2013)
Der Innenraum der Kirche ist zweckmäßig-nüchtern, im Stil der Zeit gehalten. (2013)
Eine sympathische Skulptur des Bären von Sankt Gallus blickt in Richtung Crawfordsburn Road, die an St Gall’s vorbei Richtung Bangor führt. (2013)
Der Bär ist auch das Wappentier der Sankt Gallus-Pfarrei von Carnalea. (2013)
Diese Schnitzerei mit Gallus und Bär ist ein Geschenk der Pfarrei Dunfanaghy (County Donegal, Irland). (2013)
In der Eingangshalle wird noch das Kreuz gezeigt, das im Mai 1964 die Stelle des ersten Spatenstichs markierte. Der Stein stammt aus der Kathedrale von St.Gallen und ist ein Geschenk zur Grundsteinlegung der Sankt Gallus-Kirche von Carnalea im September 1964. (2013)
Das Fensterbild auf der linken Seite des Haupteingangs zeigt den heiligen Comgall aus dem Kloster Bangor, der seinem jungen Schüler Gallus den Weg weist. (2013)
Das rechte Fensterbild stellt Sankt Gallus nach seiner Ankunft in St.Gallen dar. Selbst in der Wildnis des Steinachtals vertieft sich der Heilige in ein Buch. Das Bild erinnert an die immense Kulturleistung, die die irischen Mönche nach der Völkerwanderung auf dem europäischen Festland vollbracht haben. (2013)

Carnalea ist ein Vorort der nordirischen Stadt Bangor, wo das Heimatkloster des heiligen Gallus stand. Von hier zog Gallus um das Jahr 590 mit dem Mönchsvater Columban und weiteren Gefährten Richtung europäisches Festland, wo er zum Urheber und Patron eines der bedeutendsten abendländischen Klöster und Kulturzentren werden sollte: des Klosters St.Gallen.

In Bangor und Umgebung erinnert man sich auch heute noch mit Stolz an die irischen Mönche, die im frühmittelalterlichen Europa so segensreich gewirkt haben. In dieser Erinnerung wurde am 5. März 1966 in Carnalea eine Kirche zu Ehren des heiligen Gallus geweiht. Die anglikanische St Gall’s Church liegt am westlichen Ortsrand von Carnalea an der Crawfordsburn Road.

1962 hatte sich in Carnalea ein kleines Komitee gebildet, um für die wachsende Bevölkerung der Umgebung ein lebendiges Pfarreileben zu ermöglichen und eine eigene Kirche zu errichten. Das Ziel war schon nach wenigen Jahren erreicht. Am 31. Mai 1964 konnte der erste Spatenstich und am 26. September 1964 die Grundsteinlegung für die Sankt Gallus-Kirche von Carnalea erfolgen. Zum ersten Seelsorger von St Gall’s wurde Edward Darling berufen, der später (1985–2000) Bischof von Limerick und Killaloe werden sollte.


Panorama
 
Dieser Inhalt benötigt HTML5/CSS3, WebGL, oder Adobe Flash Player Version 9 oder höher.
Literatur

Erhart, Peter; Kuratli Hüeblin, Jakob; Oberholzer, Paul, 1400xGallus, St.Gallen 2012.

St Gall’s Parish Office, The Story of St Gall’s Church, Bangor o. J.

Kennen Sie noch weitere Literatur zu dieser Kirche? Helfen Sie mit, indem Sie uns diese mitteilen. Vielen Dank!

Stand: Dezember 2017